Sie sind hier : Startseite →  AEG Telefunken→  Magnetophon M26

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Eines der seltenen Telefunken M26 (3 Motoren Gerät)

Das M26 (aus der Sammlung in Lindenfels) ist noch seltener als die früheren M23 und M24 Versionen. Zu der Zeit kamen immer mehr Wettbewerber auf den Markt und das Revox G36 begann, mit über 20.000 Stück, den Markt "abzuräumen".

Warum Telefunken darauf nicht (mehr) reagiert hatte, ist nicht bekannt.

1960 wurde die Bandgerätefertigung von Wedel an den Bodensee verlegt und viele Entwickler sind nicht mit in den Süden gezogen. Damit war die Mannschaft erheblich ausgedünnt und vermutlich auch ausgebremst.

Ein Zeitzeugen Bericht über das Werk in Wedel aus Okt. 2015 von Dr. Kuper kommt bei Zeitzeugen.


- Werbung Dezent -
© 2001/2016 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt