Sie sind hier : Startseite →  Die Europäer

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Keine Konkurrenz für Grundig aus Europa

Sicher waren die Technikbegeisterten aus Deutschland nach dem verloren Krieg besonders angetan von der tollen Grundig Technik.

 

Es gab aber natürlich auch andere Nationen in Europa, die gute und hochwertige Tonbandmaschinen bauten, kleinere und grössere Firmen. Einige haben vom Namen her überlebt wie Bang & Olufsen und Tandberg, andere kennt man heute schon lange nicht mehr.

 

Auch hier zeigen wir nur einen Querschnitt . .

. . . angefangen z.B. bei Philips, der Weltfirma aus Holland bis zu Kudelski, dem kleinen (polnischen Studenten) aus der Schweiz, und alles, das uns so zugesandt wurde und das wir in unseren alten tiefen Schubladen und Dachschränken gefunden haben.

 

Inzwischen tauchen immer mehr kleine, damals sehr innovative Konstrukteure auf, die auch mal "so ein Bandgerät" entwickelt hatten.

 

Bitte erwarten Sie keine vollstandige Liste oder Galerie aller verfügbaren oder jemals gebauten Magnetbandgeräte dieser Welt. Wir machen das alles aus Spaß ohne den Ehrgeiz von verbohrten Perfektionisten.

 

Also schmunzeln und staunen Sie mit uns.

 

Und wenn Sie noch mehr suchen, es gibt die neue Seite

www.fernsehmuseum.info , an der der Autor auch mitarbeitet.

 

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2013 - Copyright Dipl. Ing. Gert Redlich - Telefon nur ab 18.oo bis ca. 22.oo Uhr - zur Tel.-Nummer - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt