Sie sind hier : Startseite →  Uher→  Uher Report -Typen→  UHER 4000-Prototypen

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Uher Report 2000 Universal

Das 2000er kam spät, als wir bei den kleinen Fernseh- Produktionsfirmen schon unsere Uhers hatten. So hatten wir diese Modellvielfalt bereits aus den Augen verloren.

Uher Report 6000 Universal

Das 6000 war dann das letzte der Uher Reports. Meines Wissens nach war da die Uher Fabrikation schon verkauft und das Werk München war schon nicht mehr. Das 6000er hatte schon einen "sagenhaften" Dreimotoren Antrieb mit 2 bürstenlosen Servo Motoren und einem büstenlosen Capstanmotor, die alle mit einer ganz modernen Regel-Elektronik ausgestattet waren (jedenfalls für die damalige Zeit).

 

Wie schnell die Zeit läuft und wie schnell die Technik veraltet, finden Sie bei den Digitalen Bandmaschinen der DLT und LTO Daten Technik hier im Web erläutert. Die DLT Data- Band- Maschinen von 1984 kamen sogar mit 2 hochpräzisen Servomotoren und einem Tachogenerator aus, der in einem Regelkreis die Bandgeschwindigkeit auch ohne Capstan auf eine völlig irre Genauigkeit zwingt. Bei den S-DLT Laufwerken werden zudem auf 12,6mm über 600 !! Spuren geschrieben, davon sogar 8 Spuren gleichzeitig.

 

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2013 - Copyright Dipl. Ing. Gert Redlich - Telefon nur ab 18.oo bis ca. 22.oo Uhr - zur Tel.-Nummer - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt