Sie sind hier : Startseite →  Uher→  Uher der Anfang

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Auch Uher hatte mal ganz klein angefangen.

Die ersten Tonband-Geräte waren aus heutiger Sicht (wie bei den anderen alle) keine Wunderwerke. Man konnte sowohl an Ideen als auch an Material und Technik nur das "verbauen", das es damals gab.

 

Das erste Bandgerät soll 1953 entwickelt worden sein und 1954 war es reif für die Serie. Dann in 1955 soll es in Serie gebaut worden sein. Zu dieser Zeit war Max Grundig in Fürth bereits mit mehreren hundertausend verkauften Geräten Weltmarktführer.

Das Uher 95K

Mal sehen, welche Fotos noch so eintrudeln, wir fangen mal mit dem 95K an.

 

Das erste Uher 95 wurde im August 1955 erstmals vorgestellt.

Das Uher Universal

Das Uher 195

Wo dieses genau einzuordnen ist, wissen wir nicht. Darum mal hier an dieser Stelle.

Das Uher 495

Das Uher 502

Das Uher 514

Das Uher 524

Das Uher 720

Das Uher 722

Das Uher 730

Das Uher 732

Das Uher 734

Auch das gab es von Uher

Das Uher Stereo Record III (bei uns war es das UHER 734) wurde etwa 1961 in den USA verkauft und kam von dort auch wieder zurück nach Deutschland. Die drei Bandgeschwindikeiten schlugen aber mit 16,5 Kilo zu Buche.

Das Uher Stereo Record III

Nach oben

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2013 - Copyright Dipl. Ing. Gert Redlich - Telefon nur ab 18.oo bis ca. 22.oo Uhr - zur Tel.-Nummer - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt