Sie sind hier : Startseite →  Uher→  Uhers reinigen

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Ein Uher mag nicht in die Spülmaschine.

Die Uhers hatten eine eigene "technische Schönheit". Die strukturierten bzw. gebürsteten Alu-Abdeckungen hoben sich wohltuend von den blank verchromten oder trist grauen Plastikdeckeln der Grundigs und der anderen ab. Doch alles hat so seinen Preis.

 

Diese Uher Alu Abdeckungen / Frontplatten hier sind über dem gebürsteten Alu farblos matt lackiert und vertragen kein Spülmittel mehr. Wenn der 30 jährige Dreck in den Ritzen sitzt, möchte man (also jemand mit einem Sauberkeitsfimmel) ihn sicher weg haben.

 

Doch dieser Klar- oder Schutzlack geht ab und es sieht dann ganz schön häßlich aus. Warum das so ist, wissen wir noch nicht. Es könnte aber auch ein Problem der Alterung des Lacks sein.

 

Wenn Sie die Frontplatte dennoch schrubben, geht der (Schutz-) Lack auch ab. Es ist also größte Sammler- und Hifi-Fan- Vorsicht angesagt, sonst ist es aus mit der schönen Optik.

 

Das Uher Report 4200 Stereo testen wir gerade (mit der Spülmaschine) und ein Uher 520 in schwarz (muß auch gereinigt werden) haben wir auch schon im Anmarsch sowei ein Uher Royal de Luxe letzte Baureihe.

 

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2013 - Copyright Dipl. Ing. Gert Redlich - Telefon nur ab 18.oo bis ca. 22.oo Uhr - zur Tel.-Nummer - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt