Sie sind hier : Startseite →  Grundig→  Grundig TS 320

Die Extraseite für das TS 320 und andere

Weil diese Tonbandschatullen TS320/340 aus der Masse der Tonbandgeräte von 1965 herausstechen, eine besondere Betrachtung dieses Modells.

Am Anfang waren die TS-Typen bei Grundig die aufgehübschten Tonbandkoffer - jetzt aber mit Holzgehäusen und Acrylglasdeckeln und mit Holzseitenteilen. Die TM Typen dagegen waren ürsprünglich die nackten Einbauchassis ohne jedes Gehäuse, wobei auch dort das Konzept mit dem TM 320 aufgeweicht wurde. Das TM 320 hat fast das gleiche Äußere wie das TS 320.

Auch wieder anders war dann das neue 3-Motorengerät TS1000 von 1976 im zu dieser Zeit modernen schwarzen "Look". Nur war dieses TS 1000 bei weitem nicht so "schön" wie die früheren "Schatullen".
.

Es gab natürlich Wettbewerber für die Grundig TS Typen

Da war vor allem das SABA 600SH, es sah einfach super aus und hatte deutlich größere Spulen, nämlich 22cm Spulen und natürlich 3 Motoren, das hatten die Grundigs nicht, solange noch Lizenzen an die AEG zu zahlen waren. Es gab aber auch schon das UHER 22 Spezial und das UHER Royal, die auch ein Holzgehäuse hatten und einen Rauchglas-Acrylglasdeckel.

Auch gab es noch andere Tonband-Schatullen, teilweise Exoten, die eine tolle Optik hatten, doch gegen diese Grundigs und deren Preise kam niemand ernsthaft an.
.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt