Sie sind hier : Startseite →  Grundig→  Grundig 7c (TK1400 - ....)

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

War es bis hier hin wieder etwas chronologisch, kommen hier noch zeitlich unsortierte Typen.

Grundig TK 1400

Klein und optisch fein, hatte aber zu wenige Knöpfe und war eigentlich ein Flop.

 

Der Autor drufte mal rein sehen. Also vor allen innen drinnen war es eine einzige Katastrophe.

Grundig TK 2000 - Irrtum, hat es nie gegeben.

Es gab nie ein Grundig TK 2000, es war das TK 2200.

Grundig TK 2200

Das TK 2200 sieht dem TK6 sehr ähnlich und ist die Weiterentwicklung dieses mobilen Types jedoch mit 13cm Spulen anstelle von 11cm Spulen. Das TK 2200 war ein Halbspurgerät noch ohne ein UKW Radio Teil.

Grundig TK 2400 FM

Das TK 2400 war, wie die Nummer schon sagt, ein Viertelspugerät auch mit 13er Spulen und hatte bereits ein UKW Radioteil und das war damals der Hit.

 

Dazu sahen beide TK2200 und TK2400 zeitgemäß sehr elegant aus, kosteten aber auch ihren Preis.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt