Sie sind hier : Startseite →  Grundig→  Grundig Einblicke

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Wollen Sie mal einen Blick hinter die Kulissen von damals werfen ?

Auch bei Grundig wurde nur mit Wasser gekocht. Manche Geräte waren schon extrem "optimiert", also billig, billiger = am billigsten. Heute können wir diese teilweise "üblen Gurken" zerlegen und so ein bißchen hinein blicken, wie es damals gemacht wurde.

 

Heutzutage (2006) geht es ja nicht anders zu als damals, die großen Firmen lassen (in China) Massen bauen, nur halt auf dem technsichen Niveau von heute und so billig wie es nur irgend geht. Das Onstream ADR Laufwerk und viele andere hier im Web beschriebenen Billigheimer lassen grüßen.

 

Also lassen Sie uns mal in die Grundigs rein schauen. Wir haben sie lange gehortet oder billigst im ebay ersteigert, bei uns müssen sie ja nicht mehr laufen lernen.

 

Inzwischen stehen die alle zusammen hier bei Enblicke.

Übrigens, wenn wir über die Geräte von damals schreiben .....

Aha, es rostet schon

. . . . dann müssen wir natürlich auch die Technik und die Gedankenwelt und das Wissen von damals berücksichtigen.

Das wird zwar mit den Worten von heute geschrieben, dennoch, wir haben immer im Blick, was damals überhaupt möglich und machbar war.

Es ist nämlich ein Unding, wie sooft gefunden, die ganze damalige Technik zum Beispiel der fünfziger Jahre mit dem Wissen von heute zu vergleichen und auch damit zu bewerten. Das kann nicht fair und ehrlich sein.
.

Japans beinahe Kollaps in 1990

Dieser Link führt in die Grundig Historie.
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2013 - Copyright Dipl. Ing. Gert Redlich - Telefon nur ab 18.oo bis ca. 22.oo Uhr - zur Tel.-Nummer - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt