Sie sind hier : Startseite →  Uher→  Uher Report-Zubeh.→  Report Serienn.

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Es war ja mal richtig wertvoll, das Uher Report 4000

und darum haben die klugen Leute bei Uher vorgesorgt. Wir Verkäufer wußten das nicht und es stand damals auch nirgends, zum Glück. Jetzt nach 40 Jahren steht es mehrfach im Internet. Die Uher Reports sind ab Werk durchnummeriert, genauso wie es bei unseren Autos aller Art ist (dort jedoch bereits von Anfang an gesetzlich vorgeschrieben),

 

und zwar dreifach.

 

Neben dem UHER Firmenaufkleber sind oben unter dem Deckel links und rechts vom Kopfträger (siehe die roten Pfeile) unter der ALU Abdeckung gleich zwei mal die gleiche Seriennummer in das ALU Chassis eingeschlagen.

 

Also hat jedes Uher Report seine eindeutige Serien-Nummer(n) !!

 

Jetzt können wir bestimmt endlich herausfinden, wer die vielen Report 4000 damals an die Russen verhökert hatte, die nach 1989 (nach dem Abzug der "sibirischen Freunde") auf dem Brocken im Harz ganz zufällig "aufgefunden" wurden. Es war (angeblich) ein ganzer LKW voll mit weit über 180 Stück (sagt die Legende).

 

Auch die tauchen so langsam aber sicher alle im Ebay auf, denn wer arbeitet heute noch ernsthaft mit einem Uher Report ? Wir haben insgesamt in 2007 4 Stück je 5  Euro ersteigert, wobei es 4 verschiedene Generationen sind. Die anderen Typen hatten wir ab 2009 alle geschenkt bekommen.

-

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt