Sie sind hier : Startseite →  Kassettengeräte I (analog)→  Philips Neuheiten 1974

In den Philips Kontakten wurde eine Neuheit beworben .......

Neue Aufwickel-Friktion für Cassettengeräte

Bei der Entwicklung des Philips HiFi-Cassetten-Recorders N 2510 entstand eine neuartige Aufwickelfriktion, die nicht mehr mit mechanischer Reibung
arbeitet. Bei dieser neuen Kupplung wird die Wirkung magnetischer Kraftlinien (Hysterese-Friktion) genutzt. Als Resultat ergeben sich gleichbleibende Werte für die Aufwickelkraft über die ganze Betriebszeit des Gerätes sowie ein verschleißfreier Betrieb. Das neue, nahezu wartungsfreie Element tritt damit an die Stelle eines Bauteils, das in der Vergangenheit ein Verschleißteil war. Die neue Kupplung ist jetzt auch in den Cassettengeräten N 2405, N 2400, N 2407, N 2506 und N 2509 enthalten. Eine Verwendung in weiteren Typen ist vorgesehen.


Es wird natürlich nicht erwähnt, daß Philips erst mit dieser Technik seine CC-Recorder auf japanisches Hifi-Niveau heben konnte. Es war übrigens der erste Hifi-Recorder, den Philips mit großem Bremborium vorstellte. Die ganz Branche wußte aber bereits, daß Philips als Lizenzgeber der japanischen Hifi-Verbesserung nur noch hinterher hechelte.
.

- Werbung Dezent -
© 2003 / 2020 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt