Sie sind hier : Startseite →  ReVox / Studer→  Studer 1978 - ein Besuch

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Über 15cm französische Hifi Journale

Aus den Unterlagen von Wolfgang Hasselbach stammen auch etwa 15cm französischer Hifi-Zeitschriften und Hifi-Journale. Beim Vergleich mit unseren deutschen Magazinen fällt sofort auf, daß die meisten Bilder erstaunlich unscharf sind und die Fabkonvergenz sehr oft nicht stimmt. Also ein farbiges Abscannen ist kaum sinnvoll. Die Scans sehen einfach schlimm aus.

Da ich zudem auch die französische Sprache nur ganz bescheiden spreche (eher gar nicht), hatte ich einen französisch sprechenden Experten aus dem Audiobereich eingeladen, doch mal zu übersetzen.

Die este Frage war, wer denn diesen Studer/Revox Artikel von 1978 verbrochen hat. Mir war auch schon aufgefallen, daß in dem ganzen Artikel überhaupt kein Konzept oder ein Sinn drin steckte, außer eben, 4 volle Seiten mit Bildern zu füllen.

März 1978 - Einen französischen Studer Artikel ins "Deutsche" übersetzen . . . .

Der französische Original-Text :

STUDER/REVOX

Nombreux sont ceux, amateurs et professionnels, qui, de par le monde, connaissent ces deux noms : Revox et Studer.
Il nous a paru bon, au moment ou la gamme des appareils Revox fait peau neuve, de rendre visite à cet empire européen du magnétophone.

Nous vous proposons de nous accompagner dans la visite de quelques unes des usines de la firme implantées en Suisse et en Allemagne Fédérale.
Les deux branches de la société Studer : Studer ELA et Revox International ne comportent pas moins de 7 usines. En Suisse : Regensdorf, Mollis et Wettingen ; en Allemagne Fédérale : Bonndorf, Lôffingen, Ewattingen et Sàckingen.

Ce sont les usines de Regensdorf, Bonndorf et Lôffingen que nous visiterons ensemble. La société Studer a été créée en Suisse en 1948. Elle emploie aujourd'hui quelque 1 500 collaborateurs. Elle produit des installations audio-professionnelles, destinées au cinéma, à la télévision et au disque ainsi que des produits destinés au grand public, sous la marque Revox.

En plus de l'outillage exceptionnellement moderne que possèdent toutes les usines du groupe, nous avons pu noter, entre autres, la présence d'une imprimerie gigantesque avec studio photo ultra moderne et d'une unité de production de pain pour le restaurant de l'usine, car celui proposé par les fournisseurs traditionnels ne satisfaisait pas Monsieur Studer. Il faut dire que la politique financière choisie par Willy Studer est moins orientée vers le profit maximum que vers l'auto-financement. Tous les bénéfices de la société sont réinvestis en matériel. C'est ce qui fait de Studer l'usine la plus moderne et la plus en avance dans son domaine.

Cette politique, résolument tournée vers la qualité de l'entreprise, les employés la ressentent très bien au niveau de leurs propres unités de fabrication, car le taux d'absentéisme, féminin et masculin, est extrêmement bas.

Comme un bon dessin vaut mieux qu'un long discours, nous laissons la place aux photographies ramenées de ce voyage qui, nous l'avouons, pouvait prendre à certains moments la forme d'un pèleri­nage de l'utilisateur satisfait chez le constructeur heureux et serein.

P. VERANY

Und das macht ein Überetzungsprogramm draus:
www.online-translator.com

STUDER / REVOX

Zahlreich sind diejenigen, Liebhaber und Fachleute, die, überall auf der Welt, diese zwei Namen kennen: Revox und der Studer.

Es hat uns, im Moment gut geschienen oder die Tonleiter der Geräte Revox macht neue Haut, dieses europäische Reich des Tonbandgeräts zu besuchen.
Wir schlagen Ihnen vor, uns in den Besuch einiger einiger der Fabriken der Firma implantiert in der Schweiz und im Bundesstaatlichen Deutschland zu begleiten.

Zwei Zweige der Gesellschaft Studer: Studer ELA und Revox International enthalten nicht weniger als 7 Fabriken nicht. In der Schweiz: Regensdorf, Die Nachgelassen sind und Wettingen; im Bundesstaatlichen Deutschland: Bonndorf, der Lôffingen, der Ewattingen und der Sàckingen.

Es sind die Fabriken eben von Regensdorf, dem Bonndorf und dem Lôffingen, den wir zusammen besuchen werden. Die Gesellschaft Studer ist in der Schweiz 1948 geschaffen worden. Sie gebraucht heute etwa 1 500 Mitarbeiter. Sie stellt audioberufliche Installationen her, die zum Kino, zum Fernsehen und zur Schallplatte bestimmt sind sowie die zum breiten Publikum, unter der Marke Revox bestimmten Produkte.

Zusätzlich zum außergewöhnlich modernen Handwerkszeug, das alle Fabriken der Gruppe besitzen, konnten wir, zwischen anderen, die Anwesenheit einer riesigen Druckerei mit Studio modernes extremistisches Foto und einer Brotproduktionseinheit für das Restaurant der Fabrik anstreichen, weil derjenige, was von den traditionellen Lieferanten angeboten ist, Herrn Studer nicht zufrieden stellte. Man muss sagen, dass die von Willy Studer gewählte Finanzpolitik auf den Profit Maximum weniger ausgerichtet wird als zur Selbstfinanzierung. Alle Vorteile der Gesellschaft werden im Material reinvestiert. Das ist, was Studer die modernste Fabrik und am zu frühsten in seinem Bereich macht.

Diese Politik, die zur Qualität des Unternehmens entschlossen gedreht ist, empfinden die Angestellten sie sehr gut auf dem Niveau ihrer eigenen Produktionseinheiten, weil der Satz der Fehlzeiten, der weiblich und männlich ist, äußerst niedrig ist.

Da eine gute Zeichnung besser ist als eine lange Rede, lassen wir den Platz den durch diese Reise zurückgebrachten Fotografien, die, wir geben es zu, in bestimmten Momenten die Form einer Wallfahrt des Benutzers nehmen konnte, die beim glücklichen und ruhigen Konstrukteur genügt ist.

P. VERANY

Nicht verzweifeln, wir sind dran.


.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt