Sie sind hier : Startseite →  Die Europäer→  Philips NL→  Philips Studio

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Philips hatte auch mal richtige Studio Tonbandmaschienen gebaut.

Doch nenneswerte Erfolge konnten sie gegen AEG Telefunken und Studer bei uns hier in Europa und gegen Ampex in den USA und schon gar nicht gegen die großen Japaner erringen.

 

Hier der (angeblich) "gelbe Elefant", mit über 60 Kilo sehr schwer und nur aus Stahl gebaut. Es soll aus den frühen 50er Jahren stammen und Mono Vollspur mit 38 und 76cm/sec laufen. Es hat vermutlich sogar die alte deutsche Schichtlage und noch 6,5mm Band. Vieles "riecht" daran nach dem alten AEG K4 oder den späteren K8 und K9

Philips EL 3508 ?

Das muß eines der wenigen Tonstudio Geräte seine, die man noch recherchieren kann. Es sind uns nur ganz wenige Fotos von den Philips Profi Geräten zugegangen.

 

Rechts ein Tonkopfträger eines vermutlich EL 3508 Gerätes, das kann man nicht so genau erkennen, jedenfalls 3 Kopf Halbspur mit internationaler Schichtlage.

 

Darunter eine Front eines ganz edlen großen Studiogerätes ohne Typennummer.

 

Auch bei Philips wurden die Rundfunk- Versionen in große schwere Pulte eingebaut wie bei diesem hier.

 

Und darunter eine lebhafte Live Scene aus einem Studio.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt