Sie sind hier : Startseite →  Die Europäer→  Philips NL→  Philips Semi-Profi

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Eigentlich hätte es wie bei Revox "Semiprofi" heißen müssen.

Diese Geräte waren sicher gut, konnten aber den Rundfunkleuten nicht so recht gefallen. Die nämlich stellten im 12 Stunden-Betrieb andere (höhere) Anforderungen. Willi Studer aus der Schweiz läßt grüßen.

 

Philips PRO 7

Philips PRO 12

Eines der wenigen Philips Bandgeräte aus der semi Profi Linie, die den Weg in die Tonbandsammlung nach Lindenfels geschafft haben.

 

Mit 19/38 und Halbspur Stereo kam da schon eine edle Qualität runter, doch die zu kleinen 18cm Spulen bremsten die Kauf-Lust der anspruchsvollen Kunden, zumal es ja genügend 22er und 26er Mitbewerber gab. Gegen eine A77 war damit "kein Kraut" zu gewinnen. Und der ASC 6000 konnte auch diese 3 Motoren / 3 Kopf Maschine nicht das Wasser reichen.

Philips EL 3505 mono

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt