Sie sind hier : Startseite →  Die Europäer→  Philips NL→  Stereo-CC-Recorder D 6920 AV

Philips »Kontakte« 54 / August 1981
"Der neue Stereo-Cassettenrecorder D 6920 AV"

Eine vertonte Dia-Schau, im Bildwechsel synchron zum Begleitton gesteuert, das ist für viele Foto-Amateure schon zur Selbstverständlichkeit geworden. Neben der technischen Perfektion des Ablaufs stellt eine gelungene Vertonung für den Fotofreund selbst wie auch für die Zuschauer immer wieder ein besonderes Erlebnis dar. Eine Dia-Vorführung wirkt eben um vieles lebendiger, wenn Text und Musik zu den einzelnen Bildern ertönen.

Und auch der selbstgedrehte Film wird viel spannender und effektvoller, wenn er auf nahezu professionelle Weise vom lippensynchronen Originalton, von passender Musik und exakt einsetzendem Kommentar begleitet wird.

Anspruchsvolle Film- und Foto-Amateure haben dazu seit vielen Jahren den Philips-Cassetten-Recorder N2229 AV einsetzen können, der jetzt einen Nachfolger erhält: den Stereo-Cassettenrecorder D 6920 AV.

Die Grundausstattung des D 6920 AV.

In der Grundausstattung ist der D 6920 AV ein tragbarer, mit hohem Bedienungskomfort versehener Stereo-Cassettenrecorder für Batterie- und Netzbetrieb. Speziell für den AV-Betrieb kann auf einer Steuerspur der Cassette eine Impulsfolge gespeichert werden, die bei Wiedergabe entweder den automatischen Diawechsel auslöst, oder bei Filmbetrieb die Projektionsgeschwindigkeit synchron zur Tonbandgeschwindigkeit hält.

Die Gleichlaufschwankungen liegen bei nur 0,07%. Ein Dia-Steuergerät wird über eine 6polige Buchse nach DIN 45322 und die Start-Stop-Fernbedienung über eine 2,5mm-Klinkenbuchse angeschlossen. Einschließlich der Batterien (6 Babyzellen) wiegt das Gerät 2,9 kg, es ist 33 x 9 x 23cm groß.

Das Laufwerk

Das Laufwerk wird von drei Motoren angetrieben, die ihre Laufbefehle von einer mikroprozessorgesteuerten Schaltlogik erhalten. Die Schaltbefehle werden über Mikrotasten eingegeben, wobei ein sogenannter Intermix-Betrieb zulässig ist, d.h. jede Laufwerksfunktion darf ohne Zwischenstop gewählt werden. In Stellung »Wiedergabe« kann man durch Drücken der Tasten für schnellen Vorlauf oder Rücklauf rasch eine bestimmte Bandstelle aufsuchen (Cue- oder Review-Betrieb). Ein dreistelliges, rückstellbares Bandzählwerk erleichtert das Auffinden bestimmter Bandstellen.

Elektronische Ausstattung

Die Tonaufnahmen lassen sich automatisch oder manuell aussteuern, zur Kontrolle dienen zwei (sehr kleine) Zeigerinstrumente, die bei Wiedergabe auch die Ausgangsleistung oder auf Tastendruck den Zustand der Batterien anzeigen.

Live-Stereo aufnahmen können wahlweise mit den beiden eingebauten Mikrofonen oder mit externen Mikrofonen gemacht werden. Über den Line-Eingang kann man weitere Programmquellen anschließen. Die Signale der eingebauten oder externen Mikrofone lassen sich mit den Signalen des Line-Eingangs beim Überspielen mischen.

Unerwünschte Passagen können aus einer Aufzeichnung auch noch nachträglich mit der Post-Fading-Einrichtung weich ausgeblendet werden. In der Schalterstellung Sound-on-Sound ist es möglich, eine bestehende Aufnahme nachträglich zu »übersprechen«, ohne daß die ursprüngliche Information ganz gelöscht wird. Für besondere Fälle kann man die Bandgeschwindigkeit im Bereich von +15% bis -15% verstellen, um z. B. eine Tonhöhenanpassung vorzunehmen.

Die Aufzeichnung der Synchron-Steuerimpulse geschieht über einen 6poligen Anschluß für das Dia-Steuergerät (DIN 45322). Bei Aufnahme kann entweder mit dem abschaltbaren Monitorlautsprecher oder über Kopfhörer mitgehört werden, wobei die Mithörlautstärke wählbar ist. Bei Vorführungen stehen 2x4 Watt Ausgangsleistung zur Verfügung. Der D6920 AV kann bei Bedarf auch als Mikrofonverstärker eingesetzt werden.

Bild
Der neue Stereo-Cassettenrecorder D6920 AV ist ein tragbares Gerät für Netz- und Batteriebetrieb. Es wiegt 2,9 kg, einschließlich Batterien, und hat die Abmessungen 33 x 9 x 23cm.

- Werbung Dezent -
© 2003 / 2020 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt