Sie sind hier : Startseite →  Wissen & Technik→  Die DIN 45 500 für Bandgeräte

DIN 45 500: Mindestanforderungen an Magnetbandgeräte für Schallaufzeichnung in Spulen- und Cassettentechnik
.

  • 1) Abweichung der mittleren Geschwindigkeit von der Sollgeschwindigkeit über 30s gemittelt ±1,5%
  • 2) Tonhöhenschwankungen bewertet ± 0,2%
  • 3) Übertragungsbereich mindestens 40Hz bis 12,5kHz
    Erlaubte Frequenzabweichungen 250 bis 6300Hz: 5dB
    40Hz bis 250Hz und 6300 bis 12.500Hz: 7dB
  • 4) Vollaussteuerung, gemessen bei 333 Hz/ist erreicht bei einem Klirrfaktor K3 max 3%
    entsprechend einer Dämpfung der 3. Harmonischen von ca. 30,5 dB
    Abnahme der Aussteuerbarkeit bei 10 kHz, bezogen auf 333 Hz. 15 dB
  • 5) Ruhegeräuschspannungsabstand je Kanal, bezogen auf Vollaussteuerung  mindestens 56dB
  • 6) Fremdspannungsabstand je Kanal, bezogen auf Vollaussteuerung mindestens 46dB
  • 7) Übersprechdämpfungsmaß bei 1000 Hz mindestens 60dB zwischen 500 und 6300Hz mindestens 45dB
    jedoch zwischen zusammengehörigen Stereokanälen bei 1000Hz mindestens 20dB
    zwischen 500 und 6300Hz mindestens 15 dB
  • 8) Pegelunterschied der beiden Kanäle beim Abspielen des Pegeltonteils des jew. DIN-Bezugsbandes höchstens 2dB
  • 9) Löschdämpfung bei 1000 Hz mindestens 60dB

.

- Werbung Dezent -
© 2003/2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt